Reisen Tipps & Tricks

Weltreise: Für welchen Backpacker Rucksack entscheide ich mich?

Von am 2. Oktober 2016

Der wichtigste Begleiter eines Backpackers? Richtig, der Rucksack! Er wird dich Wochen, Monate oder sogar Jahre auf deiner Weltreise begleiten. Aus diesem Grund ist es enorm wichtig, sich viel Zeit für die Auswahl seines Backpacker Rucksacks zu nehmen.

Ich habe wirklich viele Stunden damit verbracht, den richtigen Rucksack für meine Weltreise zu finden. Habe alle Geschäfte rund um meine Heimat unsicher gemacht! Es gibt viele Geschäfte, wie zum Beispiel Globetrotter in Frankfurt, die eine riesige Auswahl an Rucksäcken für deine Weltreise im Sortiment haben – ein echtes Paradies für alle Outdoor-Fans! Die Auswahl an Rucksäcken ist einfach endlos und viele Faktoren spielen eine wichtige Rolle.

Die Größe deines Backpacker Rucksacks

40, 50 oder vielleicht doch lieber 70 Liter? Es kommt immer auf die Person an. Ich, da ich eher klein & zierlich bin (160cm, 50kg) und mit wenig Gepäck auskomme, habe mich für einen 48 Liter Rucksack entschieden. Für meine 3-monatige Weltreise packe ich Klamotten für circa 10 Tage ein, vor Ort wird ja eh gewaschen. Mein Freund (185, 100kg) wiederum hat sich für einen 60 Liter Rucksack entschieden.

Für welches Material entscheide ich mich?

Im besten Fall wäre es natürlich super, einen Backpack Rucksack zu finden, der wasserfest ist. Leider ist das nicht immer der Fall, aber die Hersteller haben bestens mitgedacht: In einem Rucksack findest du meist immer ein zusätzliches Regencape für deinen Rucksack.

Schnick Schnack

Bevorzugst du klassische, einfache Rucksäcke? Oder doch lieber Rucksäcke mit vielen versteckten Taschen und Zubehör? Die unterschiedlichen Backpacker Rucksäcke gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Mir war es vor allem wichtig, dass mein Rucksack ein Regencape besitzt und einen Reissverschluss, der den kompletten Rucksack öffnet.

Und zu guter Letzt muss der Rucksack einfach perfekt sitzen! Es gibt viele verschiedene Rucksäcke für alle Arten des Reisens und es kommt selbstverständlich immer auf deinen individuellen Reisestil an. Bist du ein Deuter-Typ oder doch eher ein Tatonka-Liebhaber? Denk dran: Du wirst einige Monate oder Jahre aus diesem Rucksack leben. Deshalb ist es wichtig, dass du dich für den richtigen Rucksack entscheidest.

Rucksäcke für deine Weltreise, die ich super finde

Diese Rucksäcke kann ich dir wirklich nur ans Herz legen! Habe sie alle selbst Probe getragen und bin von allen begeistert. Alles Top-Marken und qualitativ sehr hochwertig. Das einzigste Schnäppchen mit ultra viel Schnick Schnack: Quechua Symbium, aber hier ist billig nicht gleich schlecht!

Meine absoluten Lieblinge sind der Osprey Kestrel in der Größe S mit 48 Litern und der Deuter Act Lite mit 45 + 10 Litern. Zwischen diesen beiden Rucksäcken konnte ich mich einfach nicht entscheiden, aber letztendlich habe ich mich für den Osprey Kestrel entschieden, da dieser zusätzlich ein Regencape hatte und einfach vom Design her cooler war!

Mit welchen Rucksäcken geht ihr auf Weltreise?

Gefa unterstützen und teilen - Danke!
TAGS
6 Kommentare
  1. Antworten

    Kuno

    3. Oktober 2016

    Ich habe mich für einen McKinnley entschieden und bin super zufrieden! Ich konnte damals verschiedene Exemplare mit nach Hause nehmen und alles in Ruhe testen, was mir bei der Entscheidung super geholfen hat!
    Viele Grüße, Kuno 🙂

  2. Antworten

    Klaus Reuss

    3. Oktober 2016

    Hallo Gefa,
    ich reise seit knapp zwei Jahren mit einem US-Army-Rucksack, der 45 € gekostet hat, und einer Army-Umhängetasche für 25 €. Beide haben jetzt über fünfzigtausend Flugkilometer auf dem Buckel, dazu Bahn- Bus- und Bootstouren. Und ich bin sehr zufrieden damit. Sind natürlich sehr einfach, aber extrem robust, was für mich das wichtigste ist. (Einmal musste ich einen Markenrucksack nach drei Wochen tauschen, und der zweite Markenrucksack war nach fünf Monaten Backpacking in Indien auch ziemlich mitgenommen.)
    Liebe Grüße
    Klaus

  3. Antworten

    David Franz

    4. Oktober 2016

    Hæ Gefa,
    ich benutze auf meinen Reisen den HMG 4400 Windrider. Eigentlich ist das nur ein großer Sack, aber der ist mit einem Eigengewicht von unter 1Kg und 70 Liter Volumen wirklich leicht und auch echt bequem. Ganz nebenbei ist der Rucksack auch komplett wasserdicht. Ansonsten benutze ich auch gerne den Gregory Baltoro 75. Auch der ist super bequem und hat endlose Features.
    Ich würde mich immer wieder für einen Rucksack ab 70 Liter entscheiden. Da hat man einfach Platz und bekommt alles rein was man braucht…

    Stay wild,
    David

  4. Antworten

    Pia & Cris

    4. Oktober 2016

    Oh ja die Wahl des richtigen Bachpacks ist wohl eine der wichtigsten Entscheidungen vor der Weltreise. Wir stehen total auf Reisen mit Handgepäck, dafür haben wir vorab einige getestet. Falls da Interesse besteht könnt ihr ja mal hier vorbei schauen. http://travelling-planet.de/rucksacktest/

    Liebe Grüße
    Pia & Cris

  5. Antworten

    Patrick

    6. Oktober 2016

    Schau dir mal die Rucksäcke von fstopgear an – sind zwar Fotorucksäcke aber genau deshalb finde ich sie so praktisch da man den kompletten Rückenteil aufklappen kann und somit wie bei einem Koffer direkt an die Sachen innen ran kommt: http://shop.fstopgear.com/us/product.html

    • Antworten

      Gefa

      26. Oktober 2016

      Danke für den Tipp, sehen auf jeden Fall auch cool aus!

Hinterlasse ein Kommentar

Gefa
Hessen

Hi, ich bin Gefa, 23 Jahre alt und träume von einem Leben als digitale Nomadin!

Newsletter

Soziale Medien