Lofsdalen, Schweden: Ein Traum für Outdoor-Fans!

Roadtrip Schweden, Zwischenstopp Lofsdalen. Von Sälen – nur 10 Kilometer von der Grenze Norwegens entfernt – geht unser Roadtrip durch Schweden mit unserem Expeditionsmobil weiter.

Wir fahren immer weiter Richtung Norden, quer durch die Pampa. Und nach 100 Kilometern bemerken wir, dass wir tanken müssen. Doch weit und breit nichts. Typisch für uns.

Nach weiteren 50 Kilometern (und zum Glück dieses Mal ohne Liegenbleiben) kommt endlich eine Tanke – in dem kleinen Örtchen Lofsdalen. Eigentlich wollten wir nur mal schnell tanken. Doch wir waren von dem kleinen Ort so begeistert, dass wir letztendlich eine Woche dort geblieben sind.

Was wir im schwedischen Lofsdalen erlebt haben, erzähle ich Dir in diesem Beitrag. Eins kann ich Dir vorab verraten: Lofsdalen ist ein wahres Outdoor-Paradies.

Lofsdalen: Ein Geheimtipp in Schweden

Lofsdalen ist ein Dorf und gleichzeitig Skigebiet im schwedischen Jämtland. Um genau zu sein, im Bezirk Linsell in der Gemeinde Härjedalen. Kurzum: Mitten im Nirgendwo – rund 30 Kilometer von Sveg entfernt.

Das Dorf, das übrigens auch an einem wunderschönen See (Lofssjön) liegt, ist traditionell mit dem Fischen und Jagen verbunden. Doch vor ein paar Jahren wurde es als Skigebiet mit allem Drum und Dran (Alpinski, Langlaufloipen, Abfahrten & Co.) entwickelt.

Und obwohl der Ort überschaubar ist, merken wir, dass sich hier gerade viel tut: Überall wird gebaut, vor allem Ferienhäuser. So denken wir, dass sich Lofsdalen in Zukunft zu einer beliebten Destination entwickeln wird.

Wandern, Ski fahren, Mountainbike fahren & Co.

Doch was hat Lofsdalen in Schweden zu bieten? Der Ort an sich ist wirklich sehr bescheiden. Doch schnell haben wir gemerkt, dass der Schein trügt. Denn hier gibt es wahnsinnig viel zu erleben! Wo fangen wir am Besten an?

Ski fahren in Schweden

Wo kann ich Ski fahren in Schweden? Genau: In Lofsdalen. Der Ort ist vor allem wegen seinem Skigebiet bekannt. Wir konnten hier leider kein Snowboard fahren, da wir im Sommer dort waren. Aber bestimmt verschlägt es uns im Winter nochmal nach Schweden.

Skigebiet Lofsdalen Schweden

Ein kleines, aber sehr abwechslungsreiches Skigebiet (Foto: lofsdalen.com)

Kurz ein paar Eckdaten zum Skigebiet: Es umfasst zur Zeit 9 Lifte und 25 verschiedene Pisten. Die Abfahrten sind zum Teil sehr steil und anspruchsvoll. Die steilste Piste hat ein Gefälle von 43 Grad (!). Natürlich gibt es auch eine Skischule, ein Kinder-Paradies, eine Skicross Strecke und ein Trail mit verschieden Hindernissen.

Hier geht’s zum Pistenplan

Mountainbiken in Lofsdalen: Downhill, Trails & Co.

Als wir in den Wäldern von Lofsdalen wandern waren, haben wir die zig verschiedenen Mountainbike-Trails gesehen. Und ich muss gestehen, wir wurden schon ein bisschen neidisch. Unsere uralten Klappräder können da natürlich nicht mithalten.

Dort wo bei Schnee die Snowboard- und Skifahrer runterbrettern, findest Du im Sommer eine ziemlich coole Downhill-Strecke für Mountainbiker. Nicht ganz so gefährlich sind die Mountainbike-Trails (112 Kilometer) auf der anderen Seite des Sees. Hier fährst Du über Stock und Stein durch die abwechslungsreiche Härjedaler Berglandschaft.

Wandern in Lofsdalen

In Lofsdalen waren wir wandern, was das Zeug hält (mit Hund). Auf der digitalen Karte von Lofsdalen haben wir uns ein paar richtig coole Wanderstrecken herausgesucht.

Zum einen kannst Du direkt in Lofsdalen am Lift starten (oder auch mit dem Lift hochfahren und von dort aus Wanderungen unternehmen). Zum anderen kannst Du auch auf der anderen Seite des Sees loslegen. In Västvallens. Dort ist übrigens auch ein kostenloser Parkplatz.

Lagerfeuer in Lofsdalen

Lagerfeuer-Plätze gibt es in Schweden überall

Wir haben viele Rentiere gesehen – und Moltebeeren gesammelt. Sind an Flüssen und Seen vorbei. Durch Wälder und karge Landschaften gelaufen. Sogar Bären und Luchse kannst Du hier sehen. Wandern in Lofsdalen: Abwechslungsreich, naturnah und einzigartig.

Moltebeeren in Lofsdalen

Moltebeeren sind Verwandte der Rosen und Himbeeren und der ganze Stolz Skandinaviens. Ihre kleinen Beeren, die aussehen wie edle Bernsteintropfen, sind robust, aber dennoch nicht einfach zu pflegen. Das Besondere: Der unwiderstehliche Geschmack – süß und fein herb zugleich.

Moltebeeren werden in der Regel zu einer Konfitüre oder Sauce verarbeitet oder als Zutat bei alkoholischen Getränken verwendet.

Wo Moltebeeren in Schweden sammeln?

Moltebeeren stammen aus dem Norden und sind zwischen den Breitengraden 78° und 54° in der freien Wildbahn vorzufinden. So auch in Lofsdalen. Sie mögen es kühl und feucht – am Besten in sumpfigen Gegenden am Rande von Mooren.

Keine Moltebeeren in Lofsdalen gefunden? Dann solltest Du in der Våffelstugan in Lofsdalen vorbeischauen. Hier kannst Du leckere Waffeln mit selbst gemachter Moltebeeren-Marmelade probieren.

Schwedische Braunbären in Lofsdalen

Bären sind nur selten in Schweden anzutreffen. Wenn, dann aber unter anderem in den Wäldern von Lofsdalen. Denn Lofsdalen liegt in einer der bärenreichsten Gegenden Schwedens.

Die Tierwelt hier ist besonders reich. Neben Bären gibt es hier auch Rentiere, Elche und Luchse. Auf dem Parkplatz von Västvallens haben wir in unserem Camper zu Abend gegessen und plötzlich haben uns Rentiere besucht. Wahnsinn!

Rentier in Lofsdalen, Schweden

Rentier in Lofsdalen, Schweden

Beste Zeit um Bären in Lofsdalen, Schweden zu beobachten: Von April bis September.

Angeln in Lofsdalen

Lukas liebt es ja zu angeln – vor allem Fliegenfischen ist sein Ding. Und die Gegend hier ist hervorragend dafür. Er stand eigentlich den ganzen Tag (wenn wir mal nicht wandern waren) am Fluss oder am See und hat die verschiedensten Fische gefangen. Seine Ausbeute: Vor allem Forellen und Barsche.

Kurz nebenbei: Die größte gefangene Forelle im 20 Kilometer langen Lofssjön war 9,75 Kilogramm schwer und 90 Zentimeter lang.

Für die Gegend um Lofsdalen benötigst Du eine Angelkarte (Fiskekort), die Du im Ort in den folgenden Läden kaufen kannst:

  • Karins Sportbod
  • Destination Lofsdalen

Oder Du buchst die Karte ganz bequem online. Lukas hat sich für eine Wochenkarte entschieden (300 SEK) und diese im Internet gekauft.

Hier geht’s zur ausführlichen Angelkarte

Weitere Aktivitäten im schwedischen Lofsdalen

Neben den oben aufgelisteten Aktivitäten gibt es natürlich noch viele weitere Highlights in Lofsdalen:

  • Kajak fahren oder SUPen auf dem See Lofssjön
  • Jagen mit einem lokalen Guide
  • Scheemobil-Safari
  • Bären-Safari
  • Strand mitten im Dorf
  • Discgolf
  • Bowling spielen
  • Golf spielen
  • Whiskey-Verkostung in der Sky-Bar

Ist Lofsdalen eine Reise wert?

Yes! Neben dem Abisko Nationalpark hat uns Lofsdalen mit am Besten in Schweden gefallen. Wir sind begeistert und würden jederzeit wiederkommen.

Das Gebiet ist zum Hauptteil unberührt und wild. Neben Rentieren und Elchen streifen noch Bären und Luchse frei umher, Du kannst Beeren sammeln und zig Outdoor-Aktivitäten unternehmen.

Wenn Du das schwedische Fjäll hautnah erleben willst, bist Du in Lofsdalen genau richtig. Herzensempfehlung!

2 Gedanken zu “Lofsdalen, Schweden: Ein Traum für Outdoor-Fans!

  • Reply Dorli und Sepp .... getroffen in Sofia 18. Oktober 2021 at 22:04

    Dieser Ort ist echt eine Reise wert, mal schauen wann wir hinfahren. Schweden ist eh super schön, überall wo wir waren. Hey ihr zwei….Gefa und Lukas, wo seid ihr grade??
    Wir sind auf dem Weg in den Süden… lg Sepp & Dorli

    • Reply Gefa 25. Oktober 2021 at 8:34

      Hey ihr Zwei,

      schön von euch zu hören 🙂 Wir kommen gerade von der Offroad-Messe Abenteuer & Allrad und sind jetzt erstmal bis Dezember in Deutschland. Danach brechen wir auf nach Marokko oder Tunesien. Trifft man sich dort? 😛

      Liebe Grüße
      Gefa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.