Expeditionsmobil: Fahrzeugrahmen-Konservierung

Mal sind wir im Regen unterwegs, mal unter der knalligen Sonne. Mal im Schnee und vor allem am Meer – und Salzwasser ist totales Gift für unseren Mercedes. Und da wir in unserem Wohnmobil ganzjährig wohnen bzw. reisen, ist die Fahrzeugrahmen-Konservierung unabdingbar für uns.

Wir wollen unserem Mercedes etwas Gutes tun, es aber nicht übertreiben. Denn aus Erfahrung wissen wir, wie aufwendig so etwas werden kann. Vor ein paar Jahren haben wir auf einem Segelboot gewohnt, das wir vorher komplett restauriert haben. Und das Sandstrahlen, die Lackierung & Co. haben super viel Zeit in Anspruch genommen, so dass wir erst nach ein paar Monaten aufs Wasser gekommen sind. Das wollen wir nicht wieder. Wir wollen endlich los! Aus diesem Grund haben wir uns für folgendes Vorgehen entschieden.

Fahrzeugrahmen-Konservierung

Produkte zur Fahrzeugrahmen-Konservierung

Bevor der Zwischenrahmen auf unseren LKW kommt, haben wir uns mit der Rahmen-Konservierung befasst. Nachdem sich Lukas im Internet fleißig belesen hat, haben wir uns dazu entschieden, die Produkte von Korrosionsschutz-Depot zu verwenden. Vor der Bestellung wurden wir sehr ausführlich und freundlich beraten. Ob die Produkte wirklich was taugen, werden wir wohl erst in ein paar Jahren merken 😉 Trotz dessen war das Feedback im Internet sehr gut.

Unsere Einkaufsliste zur Fahrzeugrahmen-Konservierung

#1 Schmutz und Rost entfernen

Im ersten Schritt haben wir unseren Fahrzeugrahmen mit dem Dampfstrahler von Schmutz befreit. Nachdem der LKW für 3 Tage in unserer Halle trocknen konnte, haben wir den losen Rost, Rostschuppen und nicht festhaftender alter Lack mit einer Hand-Drahtbürste entfernt. Laut Hersteller bitte keinen Winkelschleifer mit Drahtbürste verwenden, da der festsitzende Rost durch die entstehende Hitze „verschmelzen“ kann.

Roststelle LKW

Roststelle mit Drahtbürste bearbeitet

#2 Reinigung

Am nächsten Tag haben wir den kompletten Rahmen mit Silikon-Entferner gereinigt. Wir haben den Entferner mit einem sauberen Lappen auf dem Rahmen verteilt, ihn kurz einwirken lassen und dann wieder mit einem Lappen abgewischt. Die Reste vom Silikon-Entferner kannst Du einfach auf der Oberfläche verdunsten lassen.

Roststellen behandeln

Roststelle mit Drahtbürste bearbeitet

#3 Rostversiegelung

Zur Rostversiegelung haben wir Owatrol Öl und Dinitrol ML verwendet. Owatrol Öl haben wir im 20 Minuten-Takt dreimal mit dem Pinsel aufgetragen, Dinitrol ML wiederum nur einmal. Owatrol haben wir auf die stärker betroffenen Roststellen aufgetragen, Dinitrol nur auf die Roststellen an den Oberflächen.

#4 Unterbodenschutz

Im letzten Schritt haben wir Dinitrol aufgetragen. Es ist ein sehr elastischer Unterbodenschutz auf Wachsbasis. Es gleicht Verwindungen aus und ist äußerst stabil auch gegen Beanspruchung – zum Beispiel von Steinschlag. Den Unterbodenschutz haben wir mit einer Pistole aufgetragen, den Rest mit einem Pinsel.

Hast Du noch Fragen zur Fahrzeugrahmen-Konservierung? Oder Anregungen? Wie habt Ihr den Rahmen konserviert? Ist da viel Zeit reingeflossen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.